Pferdegestützte Therapie und Pädagogik

reittherapie_head_0 reittherapie_head_1

Bekannter als "Pferdegestützte Therapie und Pädagogik" sind die Begriff "Reittherapie und Reitpädagogik". Da jedoch neben Reiten und Sitzen auf dem Pferderücken noch viele andere Aktivitäten mit und um das Pferd genutzt werden können, umschreibt "Pferdegestützte Therapie und Pädagogik" den Inhalt unserer Arbeit weitaus treffender.

Die Pferdegestützte Therapie und Pädagogik sieht das Pferd als zentralen Motivationsträger im Setting, welcher Kinder wie Erwachsene über sich hinauswachsen und eigene Fähigkeiten aktivieren lässt. Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch die Fähigkeiten zur Entwicklung und Reifung in sich trägt. Die Begegnung mit dem Lebewesen Pferd und die körperliche Bewegung mit und auf dem Pferd hilft dem Menschen, im pädagogischen Setting Ressourcen aufzubauen und zu stärken, sowie im therapeutischen Setting seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Der Grundgedanke unserer Pferdegestützten Therapie und Pädagogik ist damit der gleiche. Er beinhaltet vier Säulen:

  • Erfahren von Selbstwirksamkeit
  • Leistungsunabhängige Wertschätzung
  • Positive Körpererfahrungen
  • Erleben positiver Emotionen

Die Ziele, Methoden, Organisation und Interventionsstrategien unterscheiden sich dann je nach Zielgruppe und Fall.